Kognitive Tests

Bei uns finden Sie diverse kognitive Tests, die Ihnen Aufschluss über verschiedene Kompetenzen Ihrer Kandidaten geben. Sowohl in Anlehnung an klassische Intelligenztests als auch zur Überprüfung von numerischem oder verbalem Analysevermögen, bieten wir Ihnen geeignete Verfahren an, um Ihre Personalauswahl zu unterstützen.

Projektbeispiel

Wissen

Kognitiver Test KTK-N: Numerisches Analysevermögen

Brooklynmaxx GmbH empfiehlt sowohl bei Auswahl- als auch Entwicklungs-ACs die Aufnahme von standardisierten Verfahren, die das numerische Analysevermögen messen. Klassische Intelligenztests sind jedoch atmosphärisch und inhaltlich nicht geeignet. Wir bieten daher seit 2001 mit dem KTK-N einen numerischen Test an, der speziell für den Einsatz in Assessments und Potenzialanalysen entwickelt und validiert wurde.

Vorteile des KTK-N

  • Numerisches Analysevermögen wird umfassend erhoben
  • Hohe Akzeptanz durch die Business-Nähe der Aufgaben (Analyse von geschäftsbezogenen Tabellen)
  • AC-spezifische Vergleichsnormen (Führungskräfte, Hochschulabsolventen, Azubis)
  • Gute Integration in den organisatorischen/zeitlichen Ablauf – Durchführung im Hintergrund
Kognitive Tests CloseUp
Der Proband analysiert Tabellen und zieht Schlussfolgerungen

Inhalt & geprüfte Kompetenzen im KTK-N

Im KTK-N hat der Proband die Aufgabe, Tabellen schnell zu erfassen und aus vier vorgegebenen Antwortalternativen die richtige Antwort auszuwählen.

Der Proband soll unter Zeitbegrenzung zügig analysieren und Schlussfolgerungen ziehen. Dabei werden verschiedene Formen des Denkens gefordert (numerisch-zahlengebundenes, produktives, schlussfolgerndes und verbal-sprachgebundenes).

Beispielaufgabe des numerischen kognitiven Tests
Beispielsaufgabe des KTK-N

Testgütekritierien (numerisch)

  • Cronbachs Alpha: 0.73
  • Trennschärfe der Items: 0.15 – 0.51
  • Validität: hoch signifikante Korrelation zu anderen kognitiven Testverfahren im Rahmen der Anwendung im AC (z. B. Lösen von Algorithmen, r ist 0.46), keine sign. Korrelationen zu sozialen Kompetenzen

Kognitiver Test KTK-V: Verbales Analysevermögen

Mit dem Kölner Test zur kognitiven Kompetenz – verbal (KTK-V) steht ein Testverfahren zur Verfügung, dass eine Einschätzung darüber erlaubt, wie gut sich ein Bewerber mit komplexen berufsbezogenen Sachverhalten auseinandersetzt, und ob er die relevanten Informationen zügig herausfiltern kann. Verbales Analysevermögen stellt in der heutigen Zeit ein wichtiges Erfolgskriterium dar.

Vorteile des KTK-V

  • Verbales Analysevermögen wird valide erfasst
  • Hohe Akzeptanz durch die Business-Nähe der Aufgaben (Verständnis und Interpretation von geschäftsbezogenen E-Mails)
  • AC-spezifische Vergleichsnormen (Führungskräfte, Hochschulabsolventen, Azubis)
  • Gute Integration in den organisatorischen/zeitlichen Ablauf – Durchführung im Hintergrund

Inhalt & geprüfte Kompetenzen im KTK-V

Im KTK-V hat der Proband die Aufgabe, Inhalte aus berufsbezogenen E-Mails schnell zu erfassen, richtig zu interpretieren und aus vier vorgegebenen Antwortalternativen die richtige Antwort auszuwählen.

Kandidaten sollen ihr verbales Analysevermögen dadurch zeigen, indem sie unter Zeitbegrenzung zügig berufsbezogene, komplexe Texte analysieren und daraus Schlussfolgerungen ziehen.

Antwortbeispiel zum verbalen kognitiven Test
Beispielaufgabe des kognitiven Tests zum verbalen Analysevermögen

Testgütekritierien (verbal)

  • Cronbachs Alpha: 0.74
  • Trennschärfe der Items (Mittelwert): 0.32
  • Validität: Hohe Validität im Bezug auf Assessment-Center und klassische Intelligenztests

Kognitiver Test KTK-A: Algorithmisch

Der kognitive Test KTK-A stellt ein spezielles Verfahren der Brooklynmaxx GmbH dar, welches im hohen Maße mit klassischen Intelligenztests korreliert, dessen Aufgabeninhalte sich jedoch im anspruchsvollen Business-Kontext bewegen. Kognitive Testverfahren sind nach vielen Studien der beste Prädiktor für den Aufstieg in Führungs- und Spezialistenaufgaben. Dabei fehlt es in Deutschland bisher an einem passenden Angebot an Verfahren, die auch die nötige Akzeptanz besitzen.

Vorteile des KTK-A

  • Hohe Nähe der Aufgaben zu üblichen geschäftlichen Fragestellungen – dabei gleichzeitig hoher Zusammenhang zu Intelligenztestverfahren
  • Messung des abstrakt-logischen und gleichzeitig des sprachlich-logischen Denkens
  • Spezielle Anwendung bei Führungsnachwuchskräften, Spezialisten in Consulting, BWL, Ingenieuren und in der Informationstechnologie
  • Einsatz in der Ergänzung von Interviews oder im Rahmen von ACs

Inhalt & geprüfte Kompetenzen im KTK-A

Der Proband soll Beschreibungen von Geschäftsprozessen und Abläufen in einen formalistischen Code aus logischen Operationen übersetzen. Der Test besteht aus 20 Items, die Bearbeitungsdauer beträgt 60 Minuten.

Die Korrelation zu dem klassischen Intelligenztest IST-2000 R ist mit r = 0.71 sehr hoch. Der IST integriert verschiedene Subtests zur verbalen, numerischen und figuralen Intelligenz, die damit durch den KTK-A in ihrer Gesamtheit gut vorhergesagt werden können.

Testgütekritierien (algorithmisch)

  • Cronbachs Alpha: 0.67
  • Trennschärfe der Items (Mittelwert): 0.50
  • Hohe Validität im Bezug auf Assessment-Center und klassische Intelligenztest
Beispielaufgabe zum algorithmischen kognitiven Test