Wie unsere Persönlichkeit Leistung von Bewerbern im Job vorhersagt

Bekannt sind die sogenannten Big Five der Persönlichkeit: Wenn wir als Psychologen alle Mitmenschen miteinander vergleichen, dann sind fast alle Persönlichkeitsunterschiede mit fünf wesentlichen Persönlichkeitsmerkmalen zu beschreiben. Die emotionale Stabilität unterscheidet uns in unserer inneren Ruhe und Zuversicht. Extraversion unterscheidet die Mitmenschen in ihrer Dominanz und wie sie auf andere zugehen. Die Offenheit für Neues teilt Menschen in ihrer verschiedenartigen Neugierde. In der Verträglichkeit werden Unterschiede darin beschrieben, wie sozial, kompromissbereit und teamfähig wir sind. Die Gewissenhaftigkeit beschreibt, wie strukturiert, ehrgeizig und genau wir jeweils sind. Somit stellt sich Im Rahmen von Assessment Center die Frage, wie diese Eigenschaften die Leistung von Bewerbern vorhersagen können.

Optimismus, Kontaktstärke, Dominanz und Selbstdisziplin führen zu Leistung

In der Studie haben wir 298 ausschließlich berufstätige Personen getestet.  Gleichzeitig wurden die jeweiligen direkten Vorgesetzten befragt und um eine (anonyme) Einschätzung der praktischen beruflichen Leistung gebeten. Die Leistungsbewertung wurde durch folgendes Item erhoben: „Der/die Mitarbeiter/in erfüllt seine Aufgaben in vorgegebener Zeit und Qualität.“

Die Abbildung zeigt, dass es tatsächlich hoch signifikante Zusammenhänge zwischen verschiedenen Persönlichkeitsmerkmalen und Performance im Beruf gibt. Dabei steht ein Minus für einen negativen Zusammenhang, während ein bzw. zwei Kreuze einen (starken) positiven Zusammenhang indizieren. 

Korrelationstabelle Big Five und Leistung

Komplett überarbeiteter Persönlichkeitsfragebogen zur Bewerberauswahl OB6

Man könnte annehmen, dass Testteilnehmer die Fragen eher sozial erwünscht beantworten oder Vorgesetzte doch nicht zugeben, wenn sich Mitarbeiter nicht korrekt verhalten. In unseren Ergebnissen zeigt sich das Gegenteil: Die Studie zeigt, dass die Persönlichkeitsmerkmale sehr gut die Beurteilung der Leistung durch den jeweils direkten Vorgesetzten vorhersagen können. Gleiches gilt somit für die Leistung von Bewerbern.

Die Fragen werden in dem Online-Test schriftlich vorgegeben und bestehen aus 96 Selbstaussagen des Teilnehmers. Dieser gibt auf einer 4-stufigen Rating-Skala an, wie stark die Aussage auf ihn zutrifft. Neben den klassischen Big 5 wird zusätzlich als sechste Komponente Integrität erfasst. Dabei legen wir den Fokus der Kompetenzen auf die Eigenschaften, die entweder im Interview schwer erkennbar oder joberfolgsrelevant sind. Im Unterschied zu Angeboten anderer Anbieter sind die Fragen mit konsequentem Berufsbezug konzipiert (Formulierung der Fragen, Normerhebung, Validierungsstrategie).