Ausgangssituation

Auf allen Managementebenen sind bereits Assessmentprozesse vorhanden, die Silokarrieren verhindern und die Mindestqualität von Besetzungen aus Konzernsicht sicherstellen.

Hier werden Kriterien geprüft wie Empowerment, Commercial Leadership, Strategical Thinking, Entrepreneurship, Role Model for Change. Im Rahmen eines Online-Pre-Assessments werden jetzt auch notwendige Persönlichkeitsvoraussetzungen geprüft. Im Kompetenzmodell des Konzerns gibt es ein Matching zu den Persönlichkeitsfaktoren.

Luftfahrtunternehmen

Hohe Akzeptanz - Testfragen und Vergleichsnorm passend zu Senior Management

Brooklynmaxx stellt dafür moderne Persönlichkeitstests zur Verfügung. Der OJM prüft die Passung der beruflichen Motivstruktur, was über Interviews oder Fallstudien nur relativ schwer zu erkennen ist. Hier wird z. B. die Ausprägung von Furcht- und Vermeidungstendenzen eingeschätzt. Die Besonderheit ist dabei, dass die Frageninhalte und speziell die Vergleichsnormen passend zur ersten und zweiten Führungsebene in Konzernen ausgerichtet ist.

Im zweiten Inventar, dem OB6, werden die wesentlichen Persönlichkeitsfaktoren nach dem BigFive-Ansatz plus Integrität überprüft. Hier werden dann Persönlichkeitsvoraussetzungen für Verhaltensweisen transparent, die im Assessment auffallen, z. B. zur emotionalen Stabilität, Kooperationsfähigkeit oder Bescheidenheit.

Persönlichkeit als Indikator für Führungspotential?