Ist geringe Integrität im Gesichtsausdruck zu erkennen?

Darstellung verschiedener Gesichtsausdrücke

Persönlichkeitsfragebogen stehen unter dem Kritikpunkt, dass sozial erwünschte Antworttendenzen zu einer Verfälschung führen. Im Rahmen einer Bachelorarbeit hat eine meiner Psychologie-Absolventen (Mußwessels, 2019) den Integritätsfragebogen OB6 von Brooklynmaxx anhand von objektiven Daten aus einer Mimikanalyse validiert. Dazu wurden für N=28 Probanden der Fragebogen vorgelegt und im Rahmen des Obermann Online-Assessments Videos aus Kurzrollenspielen aufgenommen. Für die Teilnehmer wurden dann über einen automatisierten Facereader die erkennbaren Emotionen nach Ekman in sogenannten Action-Units erhoben.

Analyse von Action-Units in der Mimik

Das System kategorisiert Veränderungen von menschlichen Gesichtern, indem muskuläre Gesichtsbewegungen kodiert werden. So kann jede mögliche Gesichtsexpression in Action-Units zerteilt werden (z. B. Stirnrunzeln, Herunterziehen der Augenbrauen links / rechts etc.). Hierdurch können über die mimischen Ausdrücke Emotionen und die Tendenz, bestimmte Emotionen zu zeigen, erkannt werden. Den Versuchspersonen war diese Auswertung im Detail nicht bekannt.

Integritätstest

In dem Integritätstest von Brooklynmaxx werden vier Aspekte der Integrität hinterfragt:

  • Bescheidenheit – Gegenteil von Narzissmus
  • Aufrichtigkeit – Gegenteil von Machiavellismus
  • Mitgefühl – Gegenteil von Soziopathie
  • Nicht-Rationalisierung – Verzicht darauf, unethisches Verhalten zu rationalisieren

Weniger integre Personen lassen in Gesprächen mehr Wut erkennen

Die Tabelle zeigt einen signifikanten hohen Zusammenhang zwischen dem Fragebogenwert Integrität, speziell der Subdimension Narzissmus und der Expression von Wut in der Mimik: Bei hoher Integrität reagieren die untersuchten Probanden in den per Mimikanalyse ausgewerteten Rollenspielen gelassener und mit weniger mit Wut im Gesicht.

Tabelle zur Persönlichkeitsdimension Integrität

Prof. Dr. Christof Obermann, Lehrstuhl Psychologie, Rheinische Fachhochschule Köln